Solothurner Turnverband
zur normalen Ansicht wechseln zur mobilen Ansicht wechseln

Führungskräfte vor neuen Herausforderungen

von Walter Ernst
17. November 2015

Regionalturnverband Olten-Gösgen hielt Rück und Ausblick
Der zweitgrösste Regionalturnverband , eben Olten-Gösgen, innerhalb des SOTV steht nach Jahren des Wachstums und der Konsolidierung vor neuen Herausforderungen. An der gutbesuchten Rechenschaftsablage in Hägendorf mussten die Delegierten im Beisein von viel Prominenz aus berufenem Munde durch die souveräne Präsidentin Vreni Schafer Kenntnis nehmen, dass es nicht mehr ist wie es war. Das Sesselrücken im Vorstand hinterlässt immer grössere Lücken. Ein weiterer Wermutstropfen ist, dass erstmals in der Geschichte des Verbandes mangels Anmeldungen der aktive Spieltag in Stüsslingen abgesagt werden musste. Der Technische Leiter des SOTV, Lorenz Freudiger, appellierte deshalb in seinem Votum an die positiven Kräfte innerhalb der Basis sich wieder vermehrt für den Turnsport einzusetzen. Der älteren Generation zur Ehr, der Jugend zur Freude.

Im Trüben scheint dennoch die Sonne, so verzeichnete die Premiere im Veranstaltungskalender, die Volleyball- Night mit 23 Teams eine Rekordbeteiligung.

Vreni Schafer in ihrem Jahresbericht weiter: "Inzwischen sind im Vorstand die angekündigten für uns alle überraschenden Demissionen eingetroffen. Auf denPunkt gebracht sind dies: der Vizepräsident Markus Gisiger, der Chef Spiele: Thomas Christen, Chefin Jugend: Anja Hinkelmann sowie die Sekretärin: Connie Hodel.

Die durch die Wahl von Hansruedi Burren anstelle von Thomas Christen auf fünf Schultern verteilte Belastung führt zu einem Aermel hochkrempeln des "harten Kerns". Da aberauch im Turnsport Geduldsproben Rosen bringen, hofft Vreni Schafer als Vorbild und mit Ausstrahlung auf eine baldige Kehrtwende im Personalbereich.

Die von Finanzchef Wulf Wessel präsentierte Rechnung schloss mit Mehrausgaben von 937.75 Franken ab. Das Budget, in zwei Versionen (mit oder ohne Jugend) erläutert, sieht mit mit der Jugend einen Verlust von 2285 Franken vor.

Regionalturnfest 2017
Andrea Bircher, als die gute Seele des RTVOG, warf einen Blick ins Jahresprogramm 2016 sowie auf den bevorstehenden Hauptevent 2017, das Regionalturnfest 2017 (9.-11.Juni) zwischen der ersten und zweiten Jurakette, nämlich in Matzendorf. Organisiert wird das "Fest der Feste" zusammen mit dem RTV Thal-Gäu und den Kollegen und Kolleginnen des östlichsten Unterverbandes.

Die weiteren Eckdaten sind 2016: 7. Mai: Volleyball-Night in Gretzenbach. 21. Mai: Jugendspieltag in Fulenbach. 21. August: Spieltag Aktive in Kienberg. 10. September: Kant. Jugendspieltag (Final) in Balsthal und schliesslich 29. Oktober: Unihockeyturnier in Olten.

Der STV Trimbach, die MR Trimbach sowie der TV Schönenwerd haben das Schiff verlassen.

Ehre, wem Ehre gebührt
Geehrt wurden der STV Niedergösgen als Kantonalmeister Indiaca. Die langjährigen Leiter und Leiterinnen, angeführt von Vreni Kunz (FR Dulliken, 40 Jahre). Viktor Zeltner (Olten) als ältestes anwesendes Ehrenmitglied und schliesslich das Trio (es fehlte Anja Hinkelmann), das den Vorstandssessel räumte.

Der gestylte Anlass wurde bereichert durch die anwesende Prominenz von Kantonsratspräsident und in der Eigenschaft als Präsident des TV Olten Ernst Zingg, sowie die gesprochenen Worte durch Gemeindepräsident

Der musikalische "Weckruf" zur Einstimmung auf den geschäftlichen Teil erfolgte durch die Musikgesellschaft Hägendorf-Rickenbach unter der Stabführung von Alois Kissling.

© 2019 | SOTV Solothurner Turnverband | www.sotv.ch
Die Partner des SOTV und seiner Vereine:
Hauptsponsoren
Classic Sponsor
Auszeichnungen