Solothurner Turnverband
zur normalen Ansicht wechseln zur mobilen Ansicht wechseln

DV RTVOG oder das langsame Erwachen aus dem Corona-Schlaf

von Roland Bienz
9. November 2021
1 / 14
DV 2021 RTVOG in Obergösgen

Nach zwei Jahren Unterbruch trafen sich am vergangenen Freitag die Mitglieder des RTVOG zur Delegiertenversammlung in Obergösgen. Nur gerade 59 Personen, bestehend aus Turnerinnen und Turnern, Ehren- und Vorstandsmitgliedern sowie Gästen waren vor Ort und liessen sich vom hervorragenden Gastgeber STV Obergösgen bewirten.

Die Verbandspräsidentin Nadine Gehrig begrüsste alle anwesenden herzlich zur Delegiertenversammlung und überreichte traditionell dem ältesten anwesenden Ehrenmitglied Viktor Zeltner ein Glas Honig. Im Anschluss appellierte sie an die Vereine, die Anmeldetermine für Anlässe einzuhalten. Und vor allem, die Mitglieder zu mobilisieren und an den Veranstaltungen teilzunehmen. Denn obwohl das RTVOG-Jahr mit dem Unihockeyturnier, der DV und der anstehenden Volleyball-Night sehr dürftig ausfällt, war für alle drei Events ein Reminder nötig, ehe die An- resp. Abmeldungen beim Vorstand eingingen.

Weiter ging es mit den obligaten Traktanden. Erstmals so richtig Bewegung kam in die Halle, als es um die Wahl der Stimmenzähler ging. Dazu wurde in jeder Tischreihe ein Sugus versteckt und die glücklichen Finder wurden daraufhin als Stimmenzähler gewählt. Diese sehr verantwortungsvolle Aufgabe umfasste auch das Durchführen der Körblisammlung in der Pause, deren Erlös von Fr. 500.- zugunsten der Jugendriege Obergösgen gespendet wurde.

Nun übernahm Peter Frei, Gemeindepräsident von Obergösgen das Mikrofon. In einer sehr unterhaltsamen, spannenden und humorvollen Präsentation brachte er den Anwesenden seine Gemeinde näher. Die imposanten Zahlen und Fakten brachten den einen oder anderen zum Staunen. Peter Frei überzeugte jedoch auch mit Witz und brachte das Publikum ein ums andere Mal zum Schmunzeln.

Im weiteren Verlauf wies Nadine Gehrig darauf hin, dass der Vorstand vom RTVOG noch Unterstützung gebrauchen kann. So fehlt noch immer ein*e Vize-Präsident*in sowie jemand der beim Amt Aktuar/Information mit Schreiben und/oder fotografieren unterstützen möchte. Bei der Zusammensetzung vom Vorstand, gab es nur eine einzige Mutation, da Albert Gehrig als Vorstandsmitglied bei aTuTi demissioniert hat und somit auch aus dem RTVOG-Vorstand ausscheidet. An den Vorstandssitzungen werden wir Albi mit seiner grossen Erfahrung und seinen immer unterhaltsamen Anekdoten schmerzlich vermissen. Wir hoffen jedoch, dass er uns weiterhin als unermüdlicher Speaker beim Unihockeyturnier erhalten bleibt.

Die Jahresrechnung wurde von Kassier Nicole Kamber sehr zügig präsentiert, da auf der Einnahmenseite nur die Mitgliederbeiträge sowie Beiträge von SOTV, aTuTi und Sport-Toto zu Buche schlugen. So resultierte ein stattlicher Gewinn. Das Budget 2021 weckte danach Hoffnung auf eine Normalisierung im neuen Verbandsjahr. Nebst dem Unihockey- und Volleyballturnier ist endlich wieder einmal ein Jugendspieltag geplant, welcher am 11. Juni in Winznau stattfinden soll. Mischa Fürst erläuterte die weiteren Punkte im Jahresprogramm. Er strich dabei die Jugendlager in Tenero und Elm hervor, die für die Kinder und Jugendlichen ein grosses Erlebnis seinen und sie fürs Leben mit dem Turnsport verbinden können. Er weist auch darauf hin, dass die Dreifachhalle in Hägendorf bereits fürs Unihockeyturnier 2022 reserviert sei, sich jedoch noch kein Verein als Organisator zur Verfügung gestellt hat.

Aufgrund der fehlenden sportlichen Anlässe, fielen auch die Ehrungen kurz aus. Geehrt wurden Thomas Christen vom STV Lostorf für 20 Jahre Leitertätigkeit bei der Jugend sowie mit Rebekka Campi, Gabriela Senn, Silvia Läuchli und Domenica Müller gleich vier Leiterinnen vom DTV Erlinsbach (10 Jahre Leitertätigkeit).

Nach den Grussworten der SOTV-Vertreterin Karin Zimmermann sowie der Vorstellung von aTuTi durch Ines Gerber, sangen zum Abschluss des offiziellen Teils, alle zusammen das Turnerlied. Bei unterhaltsamen Gesprächen, feinen Älplermagronen und Kuchen und dem einen oder anderen Schluck Mineral, Wein und Bier, klang der Abend langsam aus.

Bilder

Tipp: Du kannst für den Bilderwechsel
auch die Pfeiltasten benutzen.

zurück zur Übersicht

© 2021 | SOTV Solothurner Turnverband | www.sotv.ch
Die Partner des SOTV und seiner Vereine:
Hauptsponsoren
Classic Sponsor
Auszeichnungen