Solothurner Turnverband
zur normalen Ansicht wechseln zur mobilen Ansicht wechseln

9. Delegiertenversammlung des SOTV in Breitenbach

von Markus von Däniken
30. November 2008

Bei schönstem Sonnenschein versammelten sich die rund 350 Delegierten, Behörden und Gäste zur 9. Delegiertenversammlung des Solothurner Turnverbandes (SOTV) zum zweiten Mal nach 2001 im Gemeindesaal Grien in Breitenbach. Organisiert wurde der Anlass vom STV Meltingen-Zullwil, welche im 630-Seelen-Dorf keinen genügend grossen Saal zur Verfügung haben.

Verbandspräsident Rolf Kristandl (Lostorf) konnte in seinem Jahresbericht auf ein erfolgreiches Verbandsjahr zurückblicken. Seine durchwegs positive Stimmung wird aber auch von Sorgen um die Führung des Regionalturnverbandes Olten-Gösgen (RTVOG) getrübt, wo nach dem Rücktritt von Präsident René Dietschi (Gunzgen) dieses Amt zurzeit vakant ist. An der DV des RTVOG vor drei Wochen wurde eine Arbeitsgruppe zur Besetzung des Präsidentenamtes eingesetzt. Zur Überbrückung wird der SOTV Vorstand den RTVOG für ein Jahr leiten. Sollte bis dahin die Nachfolge nicht geregelt sein, müssen die Aktivitäten in dieser Region leider sistiert werden.

Appell auf Bewährtes zu setzen!
Michael Kummli (Subingen), welcher als SOTV-Vizepräsident zurücktrat, brachte in einem Interview die Probleme in den Verbänden aber auch in den Vereinen auf den Punkt: "Wir müssen wieder vermehrt die Werte der sportlichen Betätigung, der hervorragenden Kameradschaft und der Zusammenarbeit zwischen Jung und Alt in den Vordergrund stellen" meinte er in engagierten Worten. Aber auch in technischen Belangen sieht er im Turnsport gefährliche Tendenzen: "Wenn irgendwo ein neuer Ball erfunden wird, so wird daraus sogleich ein Wettkampfangebot kreiert und damit die sonst schon zu zahlreichen Disziplinen noch einmal erweitert".

Verbunden mit den Grussworten der Regierung zeigte sich der Vize-Landammann und Bildungsdirektor Klaus Fischer (Hofstetten-Flüh) erfreut über die bestimmende, wegweisende und professionelle Führung des SOTV. Gerade in der Zeit, wo die weltweite Finanzkrise auch vielfach Ängste schüre, seien die Turnvereine mit ihrer jahrzehntelangen Tradition sichere Werte in der Gesellschaft und in der Jugendarbeit.

Bei der Jugendarbeit knüpfte Georges Hofmeier (Nuglar) nahtlos an, als er die "Vereinigung alt Turner und Turnerinnen des Kantons Solothurn" - kurz aTuTi - vorstellte, welche als Partner des SOTV jährlich einen grossen finanziellen Beitrag an die Jugend leiste. Und auch Franz Fürst (Solothurn) von der "Paul und Alice Kiefer Stiftung" zeigte die Möglichkeiten der Übernahme von Lagerbeiträgen, Turnbekleidung oder Mitgliederbeiträgen für Jugendliche, welche sich die Turnaktivitäten sonst nicht leisten könnten, auf.

Erneuerungswahlen und Ehrungen
Für eine weitere Amtsperiode von drei Jahren stellte sich Rolf Kristandl als Präsident und Renate Krähenbühl als TL-Chefin sowie der Grossteil der SOTV Führungscrew erneut zur Verfügung. Neu in die Verbandsleitung gewählt wurden: Renato Colbrelli (TV Hubersdorf) als Vizepräsident, der "Speuzer" Hans-Peter Lochinger (TV Erlinsbach) als Abteilungsleiter Männer/Senioren, Marc Schmidlin (TV Grindel) als Regionalpräsident Dorneck-Thierstein und Dalia Colbrelli (TV Hubersdorf) als Sekretärin der Technischen Leitung. Und turnusgemäss vertritt neu Antje Lässer (Egerkingen) als Regionalpräsidentin Thal-Gäu die Regionen im Ausschuss des Kantonalvorstandes. Eine Vakanz in der Revisionsstelle des SOTV wird durch den Bankfachmann Tino Ettore (TV Lommiswil / Luterbach) neu besetzt.

Die TL-Chefin Renate Krähenbühl (Attiswil) blickte aus technischer Sicht auf ein erfolgreiches Verbandsjahr zurück und konnte sieben Einzelsportlern und zwölf Mannschaften und Vereinen für deren Podestplätze bei nationalen Anlässen gratulieren.

Mit Freude und Stolz durften die Abtretenden Ines Gerber (Lommiswil) als Ressortleiterin Gesundheitsförderung und Bruno Huber (Winznau) als Abteilungsleiter Männer/Senioren die höchste Auszeichnung des SOTV, die Ehrenmitgliedschaft, entgegen nehmen. Der STV Zentralpräsident Hanspeter Tschopp (Ziefen) überbrachte die Grussworte des Dachverbandes und verlieh Sibille Kessler-Burkhalter (Jegenstorf) für ihr langjähriges Wirken im STV die Ehrenauszeichnung.

Tipp: Du kannst für den Bilderwechsel
auch die Pfeiltasten benutzen.

zurück zur Übersicht

© 2022 | SOTV Solothurner Turnverband | www.sotv.ch
Die Partner des SOTV und seiner Vereine:
Hauptsponsoren
Classic Sponsor
Auszeichnungen