Solothurner Turnverband
zur normalen Ansicht wechseln zur mobilen Ansicht wechseln

Kantonaler Männerspieltag in Biberist vom 4. September 2016

von hfd
7. September 2016
1 / 80
Tornado Derendingen Sieger Volleyball Kategorie A/B

Ideales Wetter für den Spielbetrieb beim Kantonalen Männerspieltag in Biberist. Erst bei der Rangverkündigung fiel leichter Regen.
Volleyball-Sieger war wie fast immer die VG Tornado Derendingen und im Faustball war Neuendorf nicht zu schlagen.


Frühmorgens, es war noch dunkel und leicht neblig, warfen die Frauen und Männer von „Biberist aktiv“ die Netze aus. Nicht um zu fischen, sondern um die vier Volleyball- und die zwei Faustballfelder für den Kantonalen Männerspieltag einzurichten. Die grosszügige Rasen- und Hartplatzanlage rund um die Sporthalle Biberist war für diesen Anlass optimal geeignet. Vom Jurywagen aus konnten sämtliche Spielfelder bestens beobachtet werden. Mit ein paar Schritten erreichte man von den  Garderoben die Spielfelder und ebenso die Festwirtschaft.

Faustballer spielen zusätzlich für ein zusammengewürfelte Mannschaft – und dies mit Freude

Pünktlich um 07.55 nahmen die Spielführer die letzten Instruktionen von den Turnierleitern entgegen. Laut dem offiziellen Volleyball-Reglement werde der letzte Ball nach dem Schlusspfiff bis zum Punkteentscheid weitergespielt, erklärte Stefan Speiser, Ressortchef Volleyball, unter anderem.
Albert Gehrig, Ressortchef Faustball, teilte mit Bedauern mit, es hätten sich nur zwei Mannschaften für das Grossfeld interessiert. Deshalb annullierte er das Grossfeld-Turnier. Leider zog sich ein Kleinfeld-Team kurzfristig zurück. Und Albert Gehrig passte seinen ursprünglichen Spielplan den neuen Verhältnissen an. In Absprache mit den Spielführern wurde jedoch beschlossen, nach dem alten Plan zu spielen und eine Ersatzmannschaft aus Spielern zu bilden, die jeweils spielfrei sind.

Der Kantonale Spieltag der Solothurner Männer und Senioren hat eine lange Tradition

Die Männer-und Senioren-Turner treffen sich alljährlich im September am Spieltag. Das Turnier bietet Gelegenheit sich zum Saisonschluss nochmals zu sehen. Die meisten kennen sich seit Jahren und freuen sich über die kameradschaftliche Atmosphäre im und ausserhalb des Spielfelds. Trotzdem geben die Älteren und die Jüngeren ihr Bestes. Man spielt fair und mit vollem Einsatz. 16 Volleyball- und 12 Faustball-Mannschaften, rund 200 „Wettkämpfer“, nahmen am diesjährigen Turnier teil.

Volleyball wird immer beliebter bei den  Männern und Senioren

Die Volley-Teams starteten anhand der Resultate aus den Vorjahren in zwei Stärkeklassen. Seriensieger Tornado Derendingen gewann  alle sieben Partien und war somit erster der höchsten Kategorie. Diesmal dominierten die Derendinger die Szene nicht mit der gewohnten Sicherheit. Mit Glück spielten sie ein 25:24 gegen den STV Herbetswil, der schlussendlich Dritter wurde. Den zweiten Platz der Kategorie A/B eroberte der TV Bettlach.

Bei der zweiten Gruppe war die Männerriege Lüterkofen nicht zu schlagen. Auf Rang 2 folgte MT Lauperdorf vor der Männerriege Selzach.

Faustball nur noch im Kleinfeld

Das Grossfeld-Faustball, einst die Paradedisziplin der Männerturner, hat ausgedient.  Die älteren Semester wünschen es sich geruhsamer und möchten nicht mehr in einem Feld mit der Grösse eines Tennisplatzes herumrennen. Auch Jüngere sind vom Faustball auf dem Kleinfeld mit 20x10 Metern begeistert. Nicht Kraft, sondern subtile Technik und Köpfchen sind hier gefordert. Zudem besteht ein Team aus  vier Spielern, die Riegen können daher mit mehreren Mannschaften antreten.
Die Männerriege aus dem Faustball-Mekka Neuendort schickte zwei Equipen, die gleich die beiden ersten Plätze der Kategorie A belegten. MR TSV Neuendorf 1 bezwang alle Gegner und war souveräner Sieger der höchsten Faustball-Stärkeklasse. Hinter den Neuendörflern folgten die Schwarzbuben aus Breitenbach. MR Breitenbach 2 war mit 5 Punkten Dritter und Breitenbach 1 hatte 4 Punkte und belegte den 4. Rang.

Der Männerturnverein Starrkirch beherrschte die Gruppe B ohne Verlustpunkt. Im Spiel um den Aufstieg in die höhere Kategorie fehlte das Wettkampfglück und Starrkirch bleibt weiterhin B-Klassig. Mit zwei Verlustpunkten holte der MTV Matzendorf den  zweiten Platz  vor dem TV Grenchen.

Mit der Organisation rundum zufrieden

Die Organisation klappte tadellos, die Verpflegung war hervorragend und rasch serviert. Hans Peter Lochinger, Chef der Abteilung Männer/Senioren  dankte  mit einem grossen  Kompliment allen Helfern von „Biberist aktiv“ mit Präsident Martin Kaiser und besonders auch dem OK-Präsident Martin Imbach. Er gratulierte allen Spielern, Schiedsrichtern und Funktionen für ihren Einsatz. Und er vergass  auch die Samariter nicht, welche stets bereit aber glücklicherweise kaum beschäftigt waren. Er freute sich über die zahlreichen Besucher, welche die spannenden Partien mit Zurufen und Applaus,begleiteten. Auch prominente Gäste durfte er begrüssen. Darunter der Gemeindepräsident von Biberist, Martin Blaser, den Bauverwalter Nicolas Adam,  Peter Kopp, Präsident aTuTi und die ehemaligen Kämpen der Abteilung Männer/Senioren Réne Christen und Peter Kaiser.

Den nächsten Männerspieltag  am 3. September 2017 übernimmt der Männerturnverein Laupersdorf. Ein erprobter Veranstalter, der bereits im Jahre 2014 die Spiele erfolgreich durchgeführt hatte.

Tipp: Du kannst für den Bilderwechsel
auch die Pfeiltasten benutzen.

zurück zur Übersicht

© 2022 | SOTV Solothurner Turnverband | www.sotv.ch
Die Partner des SOTV und seiner Vereine:
Hauptsponsoren
Classic Sponsor
Auszeichnungen