Solothurner Turnverband
zur normalen Ansicht wechseln zur mobilen Ansicht wechseln

Der Weiterbildungskurs Aktive im SOTV ist ein Teilnehmermagnet.

von Daniel Häfliger
2. Oktober 2017
1 / 106
2017 WBK Willisau

Mit einer Rekordbeteiligung von gegen 130 Teilnehmenden wartete der Weiterbildungskurs (WBK) des Solothurner Turnverbandes am Wochenende vom 30.9./1.10.2017 in Willisau auf. Bei der 11. Austragung wurde die Obergrenze bezüglich Anzahl Leitende so ziemlich erreicht.


Der Trend vom letzten Jahr setzte sich eindrücklich fort: fast 30 Teilnehmende mehr als 2016 hatten sich für das Fortbildungsangebot des Solothurner Turnverbandes (SOTV) im Jugend und Sport und Kindersport sowie für den Jumpin angemeldet - die 100er Grenze wurde geknackt. Marc-Philippe Röösli, der die Hauptleitung zum ersten Mal innehatte, wurde also gleich gefordert. Um den erfreulichen Grossandrang bewältigen zu können – der Tag hatte deswegen nicht mehr als 24 Stunden – musste er noch einmal über die Planung. Die Lösung war bald gefunden, es mussten mehr Gruppen gleichzeitig in action sein. Dank der motivierten und flexiblen Leitercrew war das Programm bald wieder auf dem Schlitten.
 
Das attraktive Angebot muss man einfach nutzen
Eindeutige Gründe für den grossen Zuwachs konnte Marc-Philippe nicht erkennen. Das SOTV-Angebot im WBK ist attraktiv und das spricht sich auch über die Verbandsgrenzen hinaus herum: Leichtathletik, Gymnastik, Spiel und Geräteturnen, aber auch Gesundheit, Tanz und Schwingen zeugen von der Vielfalt. Besonders erfreut war Röösli über die 10 jungen angehenden Leiterinnen und Leiter, die im Jumpin vom grossen Erfahrungsschatz des Kursleiters profitieren konnten.
 
Während sich die Absolventen der Fortbildungsmodule zum Einstieg in das Wochenende eine Prise Theorie genehmigten, stand im Gymnastikraum für fast zwei Dutzend Teilnehmende die Gesundheit im Vordergrund, konkret die Stabilisation mit Airex. Die meisten blieben nach der Lektion gleich dort und machten einen Ausflug nach Kuba. Rueda de Casino hiess die Lektion – genau, es handelte sich um Salsa. Ja, da wurden ganz andere Bewegungsabläufe eingefordert!
 
Spielen ist einfach cool – auch für Erwachsene
In den Turnhallen ging die Post aber auch ab. Die spielerischen Elemente führten zu einer ausgelassenen Stimmung und der Spass liess manchmal fast die Leistung vergessen, die trotzdem abzuliefern war. Ob Leichtathletik, Gymnastik oder Spiele und ob mit oder ohne Musikbegleitung – sich einfach treiben lassen war das Erfolgsgeheimnis.
 
Lea Zumstein vom Turnverein Subingen, die mit 9 Kolleginnen und Kollegen nach Willisau gereist war, schätzt am WBK, dass sie viel Neues lernen und es den Kindern in der Halle weitergeben kann. Sie ist zum 3. Mal begeistert dabei und kann nur sagen: Mitmachen und miterleben.
 
Stabilität im Leitungsteam
Marc-Philippe Röösli ist stolz auf die zahlreichen SOTV-internen J+S Experten, auf die er zählen darf. Die Leitercrew verändert sich aber auch und mit Stephan Tüscher trat ein langjähriger Leiter zurück. Er wird ersetzt von Rebekka Flury.
 
Wahrscheinlich ist das Gesamterlebnis mitentscheidend für den Erfolg des WBK. Tagsüber von den perfekten Anlagen in Willisau profitieren, Spass haben und viel lernen und am Abend im Ausgang das schmucke Städtchen Willisau erkunden. Man darf bereits gespannt sein, was in einem Jahr in Willisau wieder abgehen wird.

Tipp: Du kannst für den Bilderwechsel
auch die Pfeiltasten benutzen.

zurück zur Übersicht

© 2017 | SOTV Solothurner Turnverband | www.sotv.ch
Die Partner des SOTV und seiner Vereine:
Hauptsponsoren
Classic Sponsor
Auszeichnungen