Solothurner Turnverband
zur normalen Ansicht wechseln zur mobilen Ansicht wechseln

Vereinswettkämpfe Jugend

von Peter Bützer & Claudia Ochsenbein
18. Juni 2018

An den Vereinswettkämpfen der Jugend holte sich die Jugi Hubersdorf zum 3. Mal hintereinander den Turnfestsieg! Nebst starken Leistungen gab es viel Spass und Spiel.

Über 50 Jugendriegen wetteiferten am Sonntag um die Podestplätze der ein- und dreiteiligen Vereinswettkämpfe. Ob Gymnastik, Geräteturnen, Unihockeyparcour, Weitsprung oder Stafette, auf den verschiedenen Wettkampfanlagen herrschte Hochbetrieb und die Zuschauer feuerten ihre Teams lautstark an. Auch die Leiter unterstützten ihren Nachwuchs tatkräftig, nicht nur mit Worten. "Muss ich nun links oder rechts vom Pfosten vorbei?" Fehlte die Orientierung beim Hindernislauf, war ein helfender Leiter oder Wertungsrichter stets zur Stelle.
Titel erfolgreich verteidigt
Bereits zum dritten Mal in Folge darf sich die Jugi Hubersdorf über einen ersten Platz in der 1.Stärkeklasse freuen. Mit einer Note von 29.18 lag sie deutlich vor der zweitplatzierten Jugi Mümmliswil-Ramiswil (27.86). Eine besonders starke Leistung zeigten die Hubersdörfer beim Unihockeyparcours (9.92), bei welchem 43 Kinder starteten. Günsberg holte sich mit einer Note von 27.00 den 1. Rang in der zweiten Stärkeklasse. In der dritten Stärkeklasse war die Entscheidung sehr knapp. Biezwil konnte sich mit einer Note von 26.86 knapp gegen Etziken mit 26.84 durchsetzen. Mit der Jugi aus Gampel siegte in der vierten Stärkeklasse ein Gastverein. Im einteiligen Vereinswettkampf konnten sich die zwei Teams vom TV Kaufleute Solothurn klar absetzen und den ersten und zweiten Platz belegen.
Unvergessliche Rangverkündigung
Der absolute Höhepunkt des Tages bildete die Rangverkündigung im vollbesetzten Festzelt. Der Moderator Michael Kummli verstand es mit seiner unnachahmlichen  Art das Zelt zum Kochen zu bringen und aber gleichzeitig auch eine würdige Rangverkündigung durchzuführen. Unter der Leitung von OK Präsident Rolf Kristandel zog sich eine Polonaise durch das Festzelt. Diese einmalige Stimmung wird bei allen  Anwesenden noch lange in Erinnerung bleiben und hat sicher die Zusammengehörigkeit gestärkt.
Attraktives Begleitprogramm
Eine willkommene Abwechslung zwischen oder nach den Wettkämpfen bildeten für die jungen Turnerinnen und Turner die verschiedenen Spielmöglichkeiten.  Als willkommene Abkühlung fand die Wasserrutsche besonderen Anklang.  Am „Fussballdart“ konnten viele Punkte geholt werden. Passend zur jetzt stattfindenden Fussball WM traten im „Menschenkicker“ (Töggelikasten mit Menschen) verschiedene Teams gegeneinander an. Wer bei Bank Baloise SoBa mit Druckluft Schaumgummibälle in ein Ziel traf, durfte anschliessend den Preis, einen weichen Ball, selber am Kompressor aufpumpen. Einen Flipperkasten im grösseren Format fand man im Zelt der  CSS Versicherungen. Die „Kugel“ war ein normal grosser Fussball!  Die Hüpfburg für die ganz jungen Turnerinnen und Turner war immer sehr gut frequentiert. Die Hirnleistung, als Ausgleich zur Bewegung, war beim Memory am Coopstand gefordert. Ebenso konnte die Geschicklichkeit und eine ruhige Hand am gleichen Stand beim „Matterhorn-Dreieck trainiert werden. Das erste Turnfestwochenende fand mit diesem Tag einen erfolgreichen Abschluss.

© 2018 | SOTV Solothurner Turnverband | www.sotv.ch
Die Partner des SOTV und seiner Vereine:
Hauptsponsoren
Classic Sponsor
Auszeichnungen