Solothurner Turnverband
zur normalen Ansicht wechseln zur mobilen Ansicht wechseln

SMV: Der STV Langendorf ist Vize-Schweizermeister

von Markus von Däniken
9. September 2018
1 / 78
SMV18 Bellach BA 01 IMG

Burgdorf war am vergangenen Wochenende Austragungsort der Schweizer Meisterschaften im Vereinsturnen (SMV). In die Finalrunde schafften es zwei Solothurner Vereine: der STV Langendorf (Gymnastik Kleinfeld) und der TV Subingen (Gymnastik Bühne 35+).

Der organisierende Turnverein Oberburg hatte auf der Schützenmatte - am Fusse des schönen Burgdorfer Schlosses - ideale Wettkampfplätze hergerichtet. Die Meisterschaft wurde bei schönstem Wetter mit einer Vorrunde am Samstag und einer Finalrunde am Sonntag ausgetragen. Insgesamt 238 Präsentationen zeigten die über 3000 Turnerinnen und Turner aus 138 Vereinen. Feinste Turnkost auf hohem Niveau!

STV Langendorf Vize-Meister im Kleinfeld
Erfolgreichste Solothurner Vereine waren der STV Langendorf und der TV Subingen. Nachdem die Langendörfer im Vorjahr den undankbaren vierten Rang erreichten, lief es bei ihrer Kleinfeld-Gymnastik unter der Leitung von Melanie Schmid dieses Jahr wieder besser. In der Vorrunde zeigten sie ihre Stärken als langjährige Schweizermeister und wurden dafür mit dem zweiten Platz vor dem TV Buchs (SG) belohnt. Die Finalrunde brachte dann durchwegs bessere Noten, aber keine Veränderung in der Rangierung mehr. Somit konnten die Langendörfer mit der sehr guten Note 9.86 ihren Vize-Schweizermeister-Titel mit Auszeichnung feiern.

TV Subingen mit der Gymnastik 35+ im Final
Auch die 15 Turnerinnen vom TV Subingen, welche in der Gymnastik 35+ starteten, konnten mit ihrem ansprechenden Programm den Final erreichen. Die Leiterin Nadja Lanz freute sich nach dem Vorrunden-Auftritt: „Es lief super und wir wurden getragen von einem super Publikum“ resümierte sie ihre Eindrücke. Mit dem vierten Schlussrang konnten sie sich sehr knapp mit nur einem Hundertstel Vorsprung vor Morges (VD) für den Final qualifizieren. Auch hier änderte der Finaldurchgang nichts mehr an der Rangliste und die Wasserämter freuten sich mit der Note 9.65 am guten vierten Schlussrang inklusive Auszeichnung.

Zwei weitere Auszeichnungen
Der TV Oberbuchsiten – mehrfacher Kantonalmeister am Barren – versuchte erneut an der SMV an die nationale Spitze vorzustossen. Aber die Konkurrenz war gross und zu stark. So erturnten sich die Gäuer am Barren mit der Note 9.55 den 6. Schlussrang mit Auszeichnung. Sie verbesserten damit ihr Vorjahresresultat um zwei Plätze.
Nach der Finalplatzierung vom Vorjahr starteten die 11 Langendörfer Turnerinnen ihre Gymnastik Bühne Vorführung mit einer gewissen Erwartung. In dieser Disziplin war mit 36 Vorführungen das grösste Teilnehmerfeld am Start und dem Schweizermeister Gymnastik-Gruppe Kreuzlingen wurde im Finaldurchgang die Maximalnote 10.00 vergeben. Daraus lässt sich auf die starke Konkurrenz schliessen. Die perfekten Choreographien, tänzerische Einlagen und farbenfrohe Tenüs liessen eine ältere Zuschauerin zu folgender Aussage hinreissen: „S’isch scho chlei andersch als damals“ meinte sie zur Kollegin und sprach damit wohl ihre Zeiten der Körperschule-Vorführungen an. Die Langendörfer Leiterin Sevval Caylan meinte nach ihrer Vorführung: „Es ist gut gelaufen und ich bin zufrieden und stolz auf mein Team“. Die Note 9.51 von den Wertungsrichtern reichte zum guten 7. Schlussrang mit Auszeichnung. Den erneuten Finalplatz verpassten die Leberbergerinnen um nur fünf Hundertstel.
 
Erstmals dabei
Zwei Solothurner Vereine zeigten ihre Vorführung erstmals an einer Schweizermeisterschaft. Der TV Nennigkofen-Lüsslingen hatte gemäss der Leiterin Nina Flückiger eine gute Saison 2018 hinter sich. „So entschieden wir uns, das erst vor zwei Jahren einstudierte Gymnastik Bühne Programm mal auf nationalem Niveau zu zeigen“. Mit der Note 9.26 konnten sie sich auf Rang 20 von 36 Startenden platzieren.
Auch ein junges Team vom Kantonalturnfest-Sieger TV Wolfwil wagte den Sprung ins kalte Wasser. Ihre Stufenbarren-Vorführung ist ebenfalls zweijährig. Gemäss der Leiterin Ivana Barrer darf sie auf ein gutes und motiviertes Team zählen. „Wir wollen einfach mal erste Erfahrungen an einer SMV sammeln“ führte sie weiter aus. Mit der Note 8.93 landeten die 12 Aaregäuer Turnerinnen dann auf dem drittletzten Schlussrang.

Weitere Rangierungen
Für einen Platz im Mittelfeld der Rangliste sorgten der TV Oberbuchsiten (Gymnastik Kleinfeld / Note 9.29), der STV Langendorf (Schaukelringe / 9.27) und der TV Bellach (Barren / 9.05).
Nicht an der Spitze mithalten konnten der TV Egerkingen (Gymnastik Bühne), der TV Subingen (Gymnastik Grossfeld und Gymnastik Kleinfeld) sowie der TV Kaufleute Solothurn (Schaukelringe).

Resultate

Tipp: Du kannst für den Bilderwechsel
auch die Pfeiltasten benutzen.

zurück zur Übersicht

© 2018 | SOTV Solothurner Turnverband | www.sotv.ch
Die Partner des SOTV und seiner Vereine:
Hauptsponsoren
Classic Sponsor
Auszeichnungen