Solothurner Turnverband
zur normalen Ansicht wechseln zur mobilen Ansicht wechseln

35/55+ Herbstkurs 2019 vom 2. November in Erlinsbach

von hfd
8. November 2019

In Erlinsbach, ganz im Osten des Kantons führte die Abteilung 35/55+ ihren Herbstkurs durch. Geturnt wurde in der Bläuenhalle, und die liegt noch weiter ostwärts in Erlinsbach AG. Also östlich des Erzbachs, der die beiden Erlinsbach und die Kantone Aarau und Solothurn trennt. Der Sage nach sollen die Erlinsbacher in uralter Zeit einander über den Bach hinweg "angespeuzt" haben, was ihnen den Dorfnamen "Speuz" bescherte. Heute sind die Speuzer friedlich. Die Männerriege trägt mit Stolz auf ihrem Vereinstrikot den Namen Speuz. Die Männerriegler mit dem Leiter des OK, Hans Peter Lochinger haben für den Kurs die Lokalitäten besorgt, die Kursteilnehmer eingewiesen, und ein Zvieri mit Riesen-Sandwich aufgetischt, die nicht nur gross, sondern auch sehr wohlschmeckend waren. Ausserdem waren die Männer den ganzen Nachmittag zur Stelle, um einzugreifen und zu helfen, wo es nötig war.


Abteilungsleiter Stefan Speiser begrüsste die Kursteilneh-
merinnen und Kursteilnehmer und freute sich, dass 77 Turner zum Kurs gekommen sind. Darunter waren auch etliche, die zum ersten Mal einen Kurs des SOTV besuchten. Diese wurden mit einem Sonderapplaus begrüsst.

Nach dem Warm-Up teilte der technische Leiter, Adrian Rudolf von Rohr, den Kurs in drei Gruppen auf für die im Programm angekündigten Lektionen: „Street Racket“, „Line Dance“ und „Kopf-Hand-Herz“

Street Racket: Strassentennis; wie Tischtennis ohne Tisch

Das Street Racket ist ein Schläger, der für die Aufgabe 3a beim Wettkampf Fit+Fun 2020 gebraucht wird. Street Racket ist aber auch eine neue Sportart, die auf einem markierten Feld, mit einem Softball und dem Schläger überall gespielt werden kann. Therese Hartmann und Therese Nyffeler zeigten den Kursteil-nehmern die verschiedenen Möglichkeiten von Feldern und Spielformen mit dem neuen Gerät. Das Material kann bei Alder-Eisenhut oder bei den Erfindern der Sportart Marcel und Rahel Straub (www.steetracket.com) bestellt werden. Bei „Streetracket“ sind die Schläger etwas teurer. Der Zuschlag geht an den Verein Street Racket zur Förderung dieser Sportart.

Line Dance

Musik bringt eine gute Stimmung in die Halle. Musik zusammen mit Bewegung fördert die körperliche und geistige Beweglich-keit. So begann Adrian Rudolf von Rohr seine Lektion. Nur wenige Männer hatten sich bisher mit Line Dance befasst und waren vom angekündigten Nutzen nur halb überzeugt. Adrian hatte eine einfache Choreographie vorbereitet und zeigte Schritt für Schritt wie es geht. Und alle machten mit. Immer wieder ertönte die bekannte Melodie des US-Musikers Billy Ray Cyrus „My achy breaky heart“ (mein schmerzendes, brechendes Herz). Und immer wieder wurde nach derselben Musik getanzt, mit Frontwechsel zu jeder Hallenwand.

Eine Lektion „Kopf – Hand – Herz“

Lotti Allemann und Marius Fürst demonstrierten, wie man mit wenig Geräten und geringem Aufwand kleine spielerische Einheiten in die Turnlektionen einbringen kann. Bei den gezeigten Stafetten war neben der Geschwindigkeit auch der Kopf gefordert, indem man sich an die wechselnde Reihenfolge der Partner erinnern musste. Mithilfe von Würfeln spielte auch das Glück eine entscheidende Rolle. Wem ein Fehler unterlief, wurde humorvoll darauf aufmerksam gemacht, oder der Betroffene lachte selbst darüber. Lotti und Marius war es gelungen, während der ganzen Lektion nur in fröhliche Gesichter zu schauen.

Fulminantes Finale

Am Schluss des technischen Teils rief Adrian Rudolf von Rohr alle Teilnehmer auf, die gelernte Choreographie aus der Lektion Line Dance vorzuführen. Ein letztes Mal hörte man das „Achy Breaky Heart“ und der ganze Kurs tanzte. Die 70 Akteure zeigten eine imposante Show und freuten sich auch selber darüber.
 
Zum Ausklang des Kurses stellte Stefan Speiser mit einem Projektor die Abteilung vor, hielt eine kleine Rückschau auf das vergangene Jahr und gab die bereits festgelegten Daten für das Jahr 2020 bekannt. Er dankte den Kursteilnehmern und Kursleitern für ihr Engagement und lobte die Organisatoren der Männerriege Speuz, die für den Informationsteil noch einen kleinen Apéro servierten.
 

Tipp: Du kannst für den Bilderwechsel
auch die Pfeiltasten benutzen.

zurück zur Übersicht

© 2019 | SOTV Solothurner Turnverband | www.sotv.ch
Die Partner des SOTV und seiner Vereine:
Hauptsponsoren
Classic Sponsor
Auszeichnungen