Solothurner Turnverband
zur normalen Ansicht wechseln zur mobilen Ansicht wechseln

Bronze für die Kategorie Damen

von Svenja Hodel
17. November 2022

Nach 2019 konnte auch die SM Mannschaft der Frauen im Geräteturnen endlich wieder stattfinden. Die Solothurner Geräteturner dürfen auf ein weiteres erfolgreiches Wettkampfwochenende zurückblicken. In der Stadthalle Olten massen sich die besten fünf Turnerinnen jeder Kategorie aus jedem Kanton.

Solothurner erfreuen in der Kategorie D
Für die K5 und Damen Turnerinnen gab es kein Wettkampfluft schnuppern vor dem Wettkampf, denn sie starteten bereits in der ersten von drei Abteilungen. Nicht desto trotz legten die K5er: Carolina Lorenz (Getu Derendingen), Fiona Gerber (TV Dulliken), Felicia Kissling (Kaufleute Solothurn), Nina von Felten (TV Wolfwil) und Leanne Kobelt (TV Dulliken) am Boden und die Dame: Mirjam Strässle, Linda Torre (beide Kaufleute Solothurn), Laura Cervi, Doreen Grunder und Sarah Kölliker (TV Wolfwil) am Reck beindruckend los, wodurch beide nach dem ersten Gerät auf dem ersten Zwischenrang verweilten. Bei den K5 Turnerinnen machte sich die Nervosität aber noch etwas sichtbar, wodurch es ein zwei kleine Wackler gab. Jedoch hielten sie sich bis zum dritten Gerät weiterhin auf dem dritten Zwischenrang. Hingegen bei den Damen war nichts von Nervosität sichtbar. Sie wechselten an den Boden und steigerten ihre Leistung nochmals und erturnten keine Note unter der 9.15. Nach einem kleinen Dämpfer an den Ringen, ging es weiter an den Sprung, wo sie die höchste Punktzahl aller Kantone holten, was sie allerdings noch nicht wussten. Mit nochmals einem kräftigen Applaus der Solothurner Fans, war der Wettkampf für die beiden Mannschaften fertig und es ging ans warten.
Während den zwei weiteren Abteilungen wurde von den Fans fleissig Buch geführt über die möglichen Konkurrenten, nur wusste leider niemand mit Sicherheit, wie es um die Mannschaft der Damen steht. Bei der Kategorie 5 war leider schon in der zweiten Abteilung klar, dass es für keine Auszeichnung reicht, da die Konkurrenz zu stark war.
Nach dem Sie+Er kam dann endlich die Rangverkündigung welche sehnlichst erwartet wurde. Die K5 Turnerinnen wurden sehr gute 15. mit 139.80 Punkten (pro Gerät ein Streichresultat). Dies erfreute alle Betreuer, welche anwesend waren. Dann wechselte es zu den KD, wobei die Anspannung stieg. Als die ersten beiden Ränge vergeben waren, war die Anspannung fast zum greifen nah, als der Speaker dann verkündete, dass die Bronzemedaille an die Einheimischen geht mit 147.200 Punkten, gab es kein Halten mehr, die Turnerinnen lagen sich in den Armen und die Fans jubelten mit lauter Stimme. Einige Turnerinnen vergossen sogar ein paar Freudentränen. Nach der Rangverkündigung ging dann der Gratulationsmarathon los. Anschliessend wurde der Erfolg noch ausgiebig gefeiert, bis in die frühen Morgenstunden.
 
Auszeichnung zweimal knapp verpasst.
Am zweiten Tag konnten die Turnerinnen zuerst etwas Wettkampfluft schnuppern, bevor sie zum Einsatz kamen. In der zweiten Abteilung von drei starteten die K6 Turnerinnen: Valeria Fürst, Ramona Huwiler, Mia Bürgi (alle vom TV Wolfwil), Vanessa Hügli (Dorneck-Thierstein) und Nora von Arx (Kaufleute Solothurn). Bereits an ihrem Stargerät Sprung zeigten die Turnerinne eine tolle Leistung, welche sie bis zum Boden hin steigerten und wo nur eine Note mit einem Zehntel unter der Neun blieb.
In der nächsten Abteilung folgten dann die K7 Turnerinnen: Rachèle Bürgi, Anja Ferrari, Jeanne-Marie Fürst (alle TV Wolfwil), Aline Samoel und Julia Müller (beide Kaufleute Solothurn). Ihr Ziel war es in die Top 10 zu turnen. An ihrem Startgerät Schaukelring lief es noch nicht ganz rund, starteten dann aber am Sprung stark. Keine Note blieb unter der 9.00, was eine starke Leistung ist, da beide Sprünge gewertet werden.
Kaum dem Wettkampfplatz verlassen hiess es wieder besammeln für die Rangverkündigung. Nach dem Einmarsch und einem kleinen Showblock, ging es mit den K6ern los. Nachdem alle Ausgezeichneten aufgerufen, wurde die ganze Rangliste an der Leinwand eröffnet und die Turnerinnen sahen, dass sie nur 2 Plätze hinter den Auszeichnungen plaziert waren und dies mit nur 0.575 Punkten bei einem Total von 142.200. Anschliessend das gleiche noch einmal. Diesmal nur noch etwas knapper die K7 Turnerinnen schlossen auf dem 9. Rang direkt hinter den Auszeichnungen und dies mit 0.2 Punkten bei einem Total von 144.625.

Tipp: Du kannst für den Bilderwechsel
auch die Pfeiltasten benutzen.

zurück zur Übersicht

© 2022 | SOTV Solothurner Turnverband | www.sotv.ch
Die Partner des SOTV und seiner Vereine:
Hauptsponsoren
Classic Sponsor
Auszeichnungen