Solothurner Turnverband
zur normalen Ansicht wechseln zur mobilen Ansicht wechseln

Delegiertenversammlung SOTV – acht neue Ehrenmitglieder

von Markus von Däniken
4. Dezember 2022
1 / 73
2022 DV

Am ersten Dezember-Samstag fand die 23. Delegiertenversammlung des Solothurner Turnverbandes (SOTV) in Erschwil statt. Ein Hauptbestandteil der abwechslungsreichen Versammlung war die Ehrung von acht verdienten Verbands-Funktionären.

Verbandspräsident Christian Sutter (Balm bei Günsberg) durfte rund 290 Vereinsdelegierte, Ehrenmitglieder und Gäste in der Mehrzweckhalle Brühl in Erschwil begrüssen. In seinem Jahresbericht zeigte sich Sutter erfreut, dass nach der Pandemie endlich wieder ein normales Verbandsjahr mit den üblichen regionalen und kantonalen Anlässen durchgeführt werden konnte.

Sportlerehrungen und Rechnungsablage
Bei den Sportlerehrungen durfte der TL-Chef Pascal Schori (Schnottwil) 31 Einzelsportler und Mannschaften ehren, welche Meistertitel und Podestplätze auf nationaler Ebene feiern konnten.
Bei ihrer ersten Rechnungsablage konnte die Finanzschefin Nadine Steinmann (Schnottwil) einen Jahresgewinn von rund 8'200 Franken präsentieren. Hingegen sieht das Budget für 2023 einen Verlust von rund 33'000 Franken vor. Der Mitgliederbestand blieb mit 137 Vereinen und rund 19'000 Mitgliedern praktisch unverändert.

Wechsel in der Verbandsspitze
Im Kantonalvorstand kommt es zu folgenden personellen Veränderungen. Nach einem Jahr Vakanz konnte Regula Allemann (Balsthal) für das Sponsoring-Amt neu gewonnen werden. Zudem hat Michelle Stampfli (Subingen) ihr Amt als Co-Technische Leiterin abgegeben und Pascal Schori (Schnottwil) übernimmt nun alleine das Amt des TL-Chefs. Weiter nimmt David Meister (Matzendorf) - der neue Präsident vom Regionalturnverband Thal-Gäu - von Amtes wegen neu Einsitz im Kantonalvorstand.

Bei den Technikern sind neu im Amt: Sarah von Arx (Co-Hauptleitung Jugendlager Tenero), Jonas Linder und Gian Gutmann (Ressort Aus- und Weiterbildung) sowie Carmen Fuchs (Fachgruppe Muki).

Blick in die Zukunft
Vom 30. Juli bis zum 5. August 2023 wird in Amsterdam die World Gymnaestrada stattfinden. Auch vom Solothurner Turnverband wird eine grosse Delegation an diesem Weltturnfest vertreten sein.

Rund eineinhalb Jahre vor dem Kantonalturnfest 2024 «im Buechibärg» stellten die beiden Co-OK-Präsidenten Marc Ritz und Thomas Furrer den Stand der Vorbereitungen vor. Rund 80 OK-Mitglieder sind schon seit einiger Zeit an der Arbeit um den erwarteten 200 Vereinen optimale Wettkampfbedingungen am Festort Lüterkofen zu bieten.

Um den Verband und seine Organisation und Strukturen für die Zukunft gut aufzustellen, wurde eine Projektgruppe «SOTV 2030» unter der Leitung des SOTV-Vizepräsidenten André Horisberger (Lohn-Ammannsegg) ins Leben gerufen. Sie werden in den folgenden zwei Jahren die Ist-Situation im Turnverband kritisch unter die Lupe nehmen und mögliche Anpassungen vorschlagen um für die Zukunft gut gerüstet zu sein.

Grussworte aus Politik und Sport
Der Regierungsrat Dr. Remo Ankli überbrachte die Grüsse der Solothurner Regierung und stellte diese unter das Motto «Der SOTV ist ein starker Partner des Regierungsrates». Ankli begründete dies mit den drei im Turnverband gelebten Eigenschaften: «Interesse für die Gemeinschaft», «Werte und Ideale» und die «Ehrenamtlichkeit». Zum Schluss dankte er dem Kantonalverband aber auch allen Vereinen für ihre grosse Arbeit.

Die Grüsse und ein paar Informationen vom Schweizerischen Turnverband (STV) überbrachte deren Finanzchef Felix Mangold (Seltisberg). Er verdankte insbesondere die vom SOTV perfekt organisierte STV-Abgeordnetenversammlung Ende Oktober «in der schönsten Barockstadt der Schweiz». Zudem hat auch der STV ein Projekt «Vision 2032» gestartet, um dann zu ihrem 200-Jahr-Jubiläum gut aufgestellt zu sein.

Franz Fürst (Solothurn), der Präsident der «Paul und Alice Kiefer-Stiftung», erklärte kurz den Zweck der Stiftung und deren Leistungen für Turnerinnen und Turner.

Den Tagungsort stellte der Vize-Gemeindepräsident Dieter Christ vor und die Organisation des Anlasses verantwortete die Männerriege Erschwil unter der Leitung von Daniel Borer.

Acht verdiente Ehrungen
Im Traktandum Ehrungen durften gleich acht langjährige Verbands-Funktionäre auf der Bühne Platz nehmen. Sie alle durften unter Standing Ovations die höchste Auszeichnung, die SOTV-Ehrenmitgliedschaft, in Empfang nehmen: Vreni Schafer (SOTV Vorstand), Robert Probst (RTVTG Vorstand und Rechnungsbüro-Leiter), Brigitte Barrer (RTVTG Präsidentin), Franz Brunner (Präsident Korball-Kommission), Claudia Borer (Ressort Aus- und Weiterbildung), Josef Jermann (Kursleiter Abteilung 35+/55+), Martin Uhlmann (RTVSU TL-Chef) und Rosemarie Meyer-Strähl (Hauptleitung Tenero-Lager).
In Abwesenheit wurde zudem die SOTV-Verdienstnadel an Sonja Nussbaumer (Ressort Geräteturnen) verliehen.

Für die musikalische Umrahmung an der Delegiertenversammlung sorgte die Brassband Erschwil.

 

Tipp: Du kannst für den Bilderwechsel
auch die Pfeiltasten benutzen.

zurück zur Übersicht

© 2023 | SOTV Solothurner Turnverband | www.sotv.ch
Die Partner des SOTV und seiner Vereine:
Hauptsponsoren
Classic Sponsor
Auszeichnungen